Ahoi und herzlich willkommen!

Darf ich mich vorstellen.

Matz Scheid mein Name, Musikant mein Beruf. Wie kam ich dazu? Über Umwege. Nach dem Abitur erlernte ich die Kunst des Kontrabassspiels an der Musikhochschule Mannheim. Nach sechs Semestern klassischen Kontrabass-Studiums erkannte ich allerdings, dass es nicht meine Bestimmung sein sollte, auf immer und ewig im Orchestergraben zu versinken. Also schmiss ich das Musikstudium und erlernte das goldene Schreinerhandwerk, um auch dieses nach kurzer Zeit wieder an den rostigen Nagel zu hängen und Berufsmusiker zu werden. Klingt seltsam, war aber so.

Seit meiner frühen Jugend befasste ich mich, überwiegend autodidaktisch, auch mit dem Gitarrenspiel. Wie alle Gitarristen, alleine aus dem Grund, Mädels zu beeindrucken. Und wie alle, die eine Gitarre halten können, begann ich irgendwann, dazu zu singen, ebenfalls, um die Damen zu beeindrucken, fand dann aber auch selbst Gefallen an meinen wohligen Weisen. Auch manchen Mädels und Buben gefielen meine Vorträge, so dass ich heute sogar mein karges Brot damit verdienen kann. Hin und wieder greife ich auch mal zum Kontrabass, erfreue mich der tiefen Töne und erinnere mich der alten Zeiten.